Claudia Jeske-Krafft

Heilpraktikerin für Psychotherapie    Entspannungstherapeutin 

Im Gleichgewicht leben 

Konzentrative Selbstentspannung

 

Gelassenheit und Konzentration 

für ein ausgeglichenes Leben, Selbstkompetenz und Zielorientierung 


Autogenes Training (AT) ist eine Art der Selbsthypnose zur körperlichen und seelischen Tiefenentspannung. Wohlbefinden, Erholung und Konzentrationsvermögen werden erheblich gefördert. Autogenes Training wirkt psychosomatisch bedingten Funktionsstörungen entgegen und leistet  einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung und unterstützt mannigfaltige Therapieprozesse.

Im entspannten Zustand ist unser Unterbewusstsein bereit, Lösungsansätze für schwierige Situationen zu speichern. Haben auch Sie z.B.  Angst vor dem Zahnarztbesuch? Mit positiv formulierten Sätzen, also mit Autosuggestion, die Sie im entspannten Zustand anwenden, erleichtern Sie sich so manche unangenehme Situation. 
Insgesamt werden Sie positiver und gelassener, bei regelmäßiger Anwendung des AT! 

 Anwendungsbereiche und Ziele

-Salutogenese

Konzentration 

- Schlafstörungen


- Selbstsicherheit

- Verdauungsbeschwerden

- Entspannung

- störende Eigenschaften (Eßverhalten, Süchte, Bewegungsarmut)

- bei Bluthochdruck hat AT einen begleitenden, positiven Effekt 

- Gelassenheit

- Muskelverspannungen

- Vegetative Dystonie

- Leistungssteigerung

- Unruhe- und Angstzustände

- Prüfungsangst

- Wohlbefinden

- Stressabbau 

- Selbsterkenntnis

 

 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos